DHB-Pokal 2023/24

  • Wir kommen mal von all dem wieder zurück zum sportlichen. Unterm Strich kann man feststellen, hat diese Sache die Mannschaft nur noch stärker gemacht. Was sie in beiden Spielen auf die Platte gebracht haben, war beeindruckend. Hernandez mit 15 und 17 Paraden an zwei Tagen hintereinander. Da haben alle einfach nochmal ein paar Prozent Leistung mehr abgerufen. Das coolste und verrückteste Tor war für mich der Wurf von Damgaard über die Mauer. Da musste sich selbst Benno vor Freude krümmen.

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)

    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)

    "Der gößte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant" (Hoffmann von Fallersleben)


    AC/DC - Kick You When You're Down

    KALEO - I Walk on Water

    DOROTHY - Gifts From The Holy Ghost

  • Wie ich schrieb, mit jetzt erst recht Mentalität.


    Egal wie die Sache mit Portner ausgeht, das wird den Handball nicht aus den Angeln heben und auch den SCM nicht.


    Das tat ne eingekaufte Nationalmannschaft in der Wüste nicht, die auch dank gewisser Schirileistungen dann Vizeweltmeister wurde, das verschobene Spiel bei der Olympia-Quali in Asien nicht, überhaupt diverse bestochene Schiris und Spieler nicht, ein Karabatic konnte ohne größere Probleme zu bekommen aus Langeweile Spiele verschieben usw...


    Radsport gibt es auch noch trotz der Lance & Hein GmbH. Biathlon auch.

    Uni Freiburg wurde auch nicht dicht gemacht.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Nach dem zweiten DHB-Pokal Final Four Wochenende in Köln ein kurzer Eindruck meiner persönlichen Tops & Flops



    Top

    • Die aktuell besten Mannschaften Deutschlands haben in Köln gespielt und guten Handball gezeigt.
    • Der SC Magdeburg hat verdient den Titel gewonnen. :respekt:
    • Sehenswerte Tanz-Show vor dem Finale!
    • Sergey Hernandez: Verdienter MVP des Turniers
    • Paul Drux: Nach der Siegerehrung für die drittplatzierte SG ist er direkt zum Podium gegangen, um den Flensburgern noch einmal zu gratulieren und hat seine Mannschaftskollegen aufgefordert es ihm gleichzutun.
    • Entspannter Ticketkauf fürs nächste Jahr am Sonntagmorgen über den Onlineshop.
    • Netter Austausch mit Fans aller Vereine. (Überraschend viele VfL-Trikots waren vor Ort zu sehen.)

    _____________________________________________________________


    Flop:

    • Die Musikeinspielungen waren für meinen Geschmack zu laut. Insbesondere beim ersten Halbfinale ist mir das negativ aufgefallen. Entweder habe ich mich im Laufe des Wochenendes daran gewöhnt oder es wurde runter geregelt.
    • Preis und vor allem Qualität der Speisen in der Kölnarena stehen seit Jahren in keinem vernünftigen Verhältnis. Zum Glück gibt es fußläufig in der der Umgebung gute Alternativen und zwischen den Spielen war ausreichend Zeit diese zu nutzen.
    • Weiterhin wenig sichtbare Handball-Prominenz in der Halle ... insbesondere im Vergleich zum Champions-League Final4.
    • REWE mit nett gemeinter Foto-Wurf-Aktion vor der Arena, aber einer unfassbar schlechten Kamera, so dass man auf dem Foto die Pixel zählen konnte.
  • Wir kommen mal von all dem wieder zurück zum sportlichen. Unterm Strich kann man feststellen, hat diese Sache die Mannschaft nur noch stärker gemacht. Was sie in beiden Spielen auf die Platte gebracht haben, war beeindruckend. Hernandez mit 15 und 17 Paraden an zwei Tagen hintereinander. Da haben alle einfach nochmal ein paar Prozent Leistung mehr abgerufen. Das coolste und verrückteste Tor war für mich der Wurf von Damgaard über die Mauer. Da musste sich selbst Benno vor Freude krümmen.

    Selten die Jungs so fokusiert gesehen.
    Bin da wirklich gespannt auf das Spiel im Norden.

    #FreeHodenSchlagSünder

  • Dann präsentiere ich mal kurz meine Tops&Flops


    Top


    - 4 Mannschaften aus den Top5 der Liga, somit qualitativ guter Handball


    - Anwurfzeiten. Samstag konnte man entspannt anreisen und Sonntag entspannt frühstücken + Kirche


    - Halle bzw Tribüne größtenteils sauber & ausreichend Toiletten, die vor allem sauber gehalten wurden


    - Stimmung super, netter Umgang untereinander, keine rumgrölenden, besoffenen Leute die sich daneben benommen haben. Ich habe sehr viele Gruppen gesehen, bei denen Leute Fans verschiedener Mannschaften entspannt geplaudert haben etc. Zusammengefasst hat man sich vor der Halle, im Foyer und auf der Tribüne sehr wohl gefühlt


    - Einlass ging fix und mit dem Bändchen konnte man entspannt die Halle/Gelände verlassen und ohne Probleme wieder in die Halle kommen


    - Siegerehrung relativ zeitnah nach Schlusspfiff


    - kostenloser ÖPNV , war vor allem für die Leute schön, die nicht ihr Hotel in der Kölner Innenstadt hatten



    Flop


    - Preise Verpflegung


    - Keine Stars zum "anfassen" , Alfred hätte z.b. im Foyer doch mal ne Autogrammstunde inkl Fotos machen können.


    - DJ


    - Wer die NBA live kennt vermisst die fehlenden Halbzeitshows.


    - keine Cheerleader bei den Vereinen


    - Das Programm vorm Finale hätte imposanter sein können. Tanz-Show war ok, hat mich persönlich aber nicht abgeholt. In Amerika wäre das ne Auszeit-Show gewesen...

  • Hat da jemand auf den falschen Knopf bei der Siegerehrung gedrückt? Es rieselte Rot/Weißes Konfetti vom Himmel 😅



    An dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Pokalsieg, SC Magdeburg.

    In Geschichte geschlafen, in Deutsch nur gepennt. Als Kind war er feige, als Teenie verklemmt. Dann wurde er Hater, denn dumm kann er toll. Ihr wisst, wen ich meine: den Internet-Troll.

  • Dann mal meine Tops & Flops vom Wochenende:


    Top:


    - Einlass ging deutlich schneller als im letzten Jahr.

    - Beeindruckende Kulisse vor allem der Magdeburger Fans, die aber... (siehe Flops)

    - ÖPNV reibungslos (ist man auf dem Dorf gar nicht gewohnt)

    - Der SG Fanstand und der Fanblock präsenter als 2023


    Flops:

    - ... von der Hallenmusik zu oft überschallt wurde.

    - Der Kölner DJ überflüssig

    - Lasershow (wer es braucht) letztes Jahr irgendwie beeindruckender

    - Das Auftreten der SG in beiden ersten Halbzeiten

    - Die Verkostungspreise

  • Heute ist im Buxtehuder Tageblatt ein Artikel über mit einem Dr. Brune . Er ist Sportmediziner und Anti-Doping-Fahnder für den DHB... Im Februar nächsten Jahres ist der Bericht fällig...

    Er ist nicht irgendwer , sondern kennt sich gut aus im DHB.

    Alles weitere unter http://www.tageblatt.de

  • Heute ist im Buxtehuder Tageblatt ein Artikel über mit einem Dr. Brune . Er ist Sportmediziner und Anti-Doping-Fahnder für den DHB... Im Februar nächsten Jahres ist der Bericht fällig...

    Er ist nicht irgendwer , sondern kennt sich gut aus im DHB.

    Alles weitere unter http://www.tageblatt.de

    leider mit einer paywall

  • Das finde ich echt Klasse.

    Noch besser wäre gewesen,

    Keine Cheerleader zum "anfassen". :lol:


    Sorry, ist echt nur Spaß.

    Ernsthaft. Gab es nicht schon mal eine Debatte ob Cheerleader noch zeitgemäß sind?

    Scheint mir insgesamt auch weniger geworden zu sein. Aus der Liga kenne ich die Puschel-Mädels nur noch aus Leipzig und Berlin.

    Gab's bei uns früher auch mal, aber nie regelmäßig und ab und zu auch Tanzeinlagen und Akrobatik.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • Bei uns ist doch quasi der Fan Wunsch erfüllt, keine Schoweinlagen (Cheerleader, ...), keine Überlaute Beschallung, der "Hallenkasper" passt auch (hat man in dem Spiel gemerkt als er krank war), keine Klatschpappen und im Vergleich mit dem Tabellenplatz einigermaßen moderate Preise (Stehplatz DK Bestandskunden 179,- €).

    Was noch nicht passt ist die Verständlichkeit von Textbeiträgen auf dem Rang.

  • Die Debatte gibs natürlich wieder nur bei uns.

    In habe z.b. Verwandte in Amerika, dort ist das ein Hobby wie hier Tennis oder Handball

    Die Frauen und natürlich auch oftmals Männer sind stolz darauf, Tanzeinlagen und Akrobatik einem breiten Publikum zeigen zu dürfen.

    Die Auszeiten/Pausen sind dort Unterhaltung pur ( natürlich kommen da noch andere Sachen wie Wurf von der Mittellinie >>>Gewinn Auto, KissCam oder so ) dazu.


    In Deutschland holt Einer was zu trinken und der Rest dödelt in der Halbzeit auf dem Handy.

    Das kannste bei dem heutigen Altersdurchschnitt in einer Handballhalle noch machen , aber warte mal noch 10-15 Jahre ab.


    Ist wie in der Kirche. Wird der Gottesdienst nicht ein bisschen moderner , so wird es bald noch leerer werden

  • Bloß nicht (sagen auch meine "Kinder" beide in den zwanzigern).

    Negativbeispiel ist doch American Football, das Spiel dauert 5 h, die Spielzeit davon 30 min (oder so, habe die genaue Spielzeit nicht im Kopf).

    Wenn ich sowas anderes sehen will gehe ich in Konzerte oder zu Shows.

  • Die Auszeiten/Pausen sind dort Unterhaltung pur ( natürlich kommen da noch andere Sachen wie Wurf von der Mittellinie >>>Gewinn Auto, KissCam oder so ) dazu.

    Das gibt‘s/gab‘s alles bei den Championsleague-Finalturnieren.


    Mir war das immer zu viel Show.

    Das gefällt mir bei den deutschen Pokalturnieren viel besser: Der Fokus liegt komplett auf den Spielen (laute Musik ändert daran m.E. nichts).


    Ich fand die Stimmung am Wochenende deutlich besser als bei den meisten CL-F4s, bei denen ich war. Nur wenn Veszprem dabei war, war‘s noch lauter.

    Einmal editiert, zuletzt von Rheiner ()

  • Das hängt auch mit den GEMA-Gebühren zusammen:

    Es gibt einige Abrechnungsmodelle:


    I. ALLGEMEINE VERGÜTUNGSSÄTZE
    1. Sportveranstaltungen in Verbindung mit Musikdarbietungen
    (z. B. bei Programmpunkten wie Cheerleader oder Moderationen etc.), sofern der sportliche Wettkampf im Vordergrund steht)
    28,00 € je 150 Zuschauer


    2. Sportveranstaltungen im Amateur-Bereich mit lediglich musikalischer Umrahmung vor Beginn, am Ende bzw. in den Pausen der Veranstaltung,
    sofern die Zeitdauer der Hintergrundmusikwiedergabe insgesamt 30 min nicht übersteigt, nicht während des Wettkampfes erfolgt und nicht zur Untermalung zusätzlicher Programmpunkte wie Cheerleader oder Moderationen dient.
    14,00 € je 150 Zuschauer


    Quelle gema.de

  • Wäre das bei einer Blaskapelle auch so? Die Eisenacher hatten doch in ihrem Sonderzug nach Leipzig, nicht zuletzt aus diesem Grund, eine dabei.

  • Heute ist im Buxtehuder Tageblatt ein Artikel über mit einem Dr. Brune . Er ist Sportmediziner und Anti-Doping-Fahnder für den DHB... Im Februar nächsten Jahres ist der Bericht fällig...

    Er ist nicht irgendwer , sondern kennt sich gut aus im DHB.

    Alles weitere unter http://www.tageblatt.de

    Da es n Abo-Inhalt ist, könntest du mal die wesentlichen Punkte darlegen?

    woo woo woo - you know it, bro

  • Freundschaft!

    Wäre das bei einer Blaskapelle auch so? Die Eisenacher hatten doch in ihrem Sonderzug nach Leipzig, nicht zuletzt aus diesem Grund, eine dabei.

    Kommt drauf an, was sie spielen. Ist es gemeinfrei, kostet es nichts. Was bei einer Blaskapelle ein breites Repertoire ermöglicht.

Anzeige