14. Spieltag: Rhein-Neckar Löwen - Füchse Berlin

  • Etwa 8.000 Zuschauer werden erwartet - da dürfte die Stimmung gut werden

    Die ist immer gut, wenn ich und Madame da sind ... ;)


    Ich freue mich wie Bolle auf mein erstes Spiel in der SAP Arena in dieser Saison und hoffe auf einen knappen positiven Ausgang für die Löwen.

    Wie viele von Euch schon geschrieben haben, bin auch ich der Meinung, dass es hauptsächlich auf die Torhüter ankommt - mal sehen, ob Apfel/Birlehm mit Milo mithalten können?

    Jaganiac / Gidsel Ausfälle schwächen beide Teams ungefähr gleich - bei den Löwen kommt noch Uwe dazu, was sehr schmerzlich ist. Na ja - vielleicht richtet es ja der kleine Helander - ich würde es ihm wünschen ... :)

  • Bin immer wieder überrascht, wieviel lobende Worte der Nord Hesse über die Löwen finden, bin aber

    gespannt, ob das nach dem Pokalspiel noch genau so sein wird.

    Ich finde den Typen Hinze als Trainer TOP. Dann hat man den besten deutschen Mittelmann und den Ole Schevfert und das Team spielt ein geilen gutanzusehenden Handball. Allein schon das erste Spiel der Saison, als sie die MT komplett zerlegt haben, war fantastisch anzusehen. Mir gefällt es einfach sie Spiele von RNL zu verfolgen da sie den z.Zt. schönsten Handball spielen. Mach dir keinen Kummer sollte RNL die MT zuhause aus dem Pokal werfen, dann haben sie es sich auch verdient. :)

  • 16:16 zur HZ.

    Die Füchse verschenken alle Überzahlphasen und Wiede spielt absolut grottig. Dafür eigentlich ganz gut. :lol:

    Weiterhin ist für beide Seiten alles drin.

  • Wenn ich sehe, wie da teilweise die Bälle wegeworfen werden, habe ich ja noch Hoffnung für die SG....:-)


    Da wäre mir aber eine Berliner Niederlage lieber gewesen....

  • Wenn ich sehe, wie da teilweise die Bälle wegeworfen werden, habe ich ja noch Hoffnung für die SG....:-)


    Da wäre mir aber eine Berliner Niederlage lieber gewesen....

    Das habe ich auch gedacht. Das kann die SG auch nicht schlechter 😂

  • Wenn die Löwen das Tempospiel der Füchse halbwegs verhindern, werden sie das gewinnen.

    Der Positionsangriff der Füchse ist seit Wochen nicht gut. Sie hatten viel Glück mit dem Spielplan, aber das ist jetzt bis Weihnachten vorbei (bei den Löwen, in Erlangen, gegen Magdeburg, in Gummersbach).

    Endstand 32:34 ... Auswärtssieg der Füchse in Mannheim


    Zwischendurch mit 7 vorne gelegen und am Ende von 3 Spielen in 5 Tagen etwas die Konzentration schleifen lassen.

  • Die Doppelparade vom Milo war der ausschlaggebende Moment. Ab dann haben die Löwen mehr Fehler gemacht und die Stabilität in der Abwehr verloren.


    LA11 mit einem seiner besonderen Spiele im Füchse-Trikot. Gute Rückraumwürfe, starke Kreisanspiele. So konnte man den Totalausfall von Wiede kompensieren (wieso nicht Lichtlein bringen?), genauso wie den Umstand, dass die Löwen sich sehr gut auf Holm eingestellt hatten. Milosavljev wie gewohnt ein entscheidender Faktor.


    Diese Mannschaft kann Meister werden, wenn bei Gidsels Rückkehr aufs Feld alles gut verläuft!

    Handball ohne Harz?! … Dann lieber gleich saufen!:saufen:

  • Yes! Bin super zufrieden.


    Vor allem, weil wir nicht durch starke Individualisten gewonnen haben, sondern durch eine sehr gute Teamleistung.


    Wichtig war, dass wir das Tempospiel nicht den Löwen überlassen haben und den besseren Torhüter hatten.


    Lasse Andersson mit seinem besten Füchsespiel.


    Dass wir angesichts der Komplettgrütze von Wiede eigentlich ohne RR gewonnen haben, macht den Sieg fast noch schöner. :lol:

  • Respekt an die Füchse für diese 2. Hälfte. Absolut verdienter Sieg und die Löwen nach der 15. Minute nicht mehr ins Tempospiel kommen lassen. Die Füchse sind da, wo die Löwen (wieder) hinkommen wollen. Starke Truppe und auch eine super Breite. Da kommt ein Darj für 15 Minuten rein und ein Drux ab der 40., während die Löwen eigentlich gar nichts von der Bank bringen konnten, Nilsson und Kirkelokke wirken wie Fremdkörper in dem System. Wenn dann die Torhüterleistung fehlt, wird es gegen eine so gute Mannschaft dünn.

  • So, zurück aus der Halle und beim Review auf sky (dazu komme ich gleich).

    Die Löwen leider mit zu vielen technischen Fehlern und Fehlwürfen. Dann wird es schwer und in diesem Fall unmöglich.

    Gefühlt war da heute mehr drin. Leider zeigt sich dann auch die fehlende Breite im Kader.

    Juri heute Genie und Wahnsinn. Am Ende aber gut gekämpft und Moral bewiesen. Das kann schon eine unerwartet gute Saison werden.

    In der Halle sicher emotionsgeladen, habe ich manche Entscheidung der Schieris nicht nachvollziehen können. Sie hatten für mich aber leider keine klare Linie und damit auf beiden Seiten manchmal unverständliche Entscheidungen getroffen.

    An die Experten hier: Wenn Holm sich bei 7m mit seiner Pirouette in 2 Mann reindreht und sie damit in den Raum schiebt kann das doch kein 7m sein, oder? Und wenn Marcenic den Ellenbogen nach oben ausfährt sind das doch 2min? Und die Auslegung des passiven Spiels schon etwas fragwürdig.

    Egal, sie waren nicht spielentscheidend, das haben die Löwen alleine hinbekommen.


    Komme ich zum Thema sky. Der Moderator Petrzika und der "Experte" Brand sind ja eine Zumutung. Brand outet sich, dass ihm das Spiel mittlerweile zu schnell ist und "verteufelt" es. Gesichtstreffer und Stossen von hinten werden "Frei Schnauze" jedes Mal anders interpretiert. Das kann ich echt nicht verstehen. Sie haben das Original vor Augen (und das von den besten Plätzen in der Arena) und sicher noch einen extra Monitor. Da muss man doch bestimmte Sachen einfach mal ordentlich kommentieren. Na gut, vielleicht bekommen sie nur die ewigen Einspieler von Kretzsche oder den Auswechselbänken.

  • Die Füchse bringen sich allmählich in die Meisterschafts-Pole Position.

    Haben sich in die Meisterschafts-Pole-Position gebracht, muss es heißen.


    Für immer erster deutscher Championsleaguesieger!


    Magdeburg ist Handball, Handball ist Magdeburg. So ist das! (J.Abati)

  • Glückwunsch nach Berlin zum verdienten Sieg. Die Löwen waren in der Abwehr nicht stark genug und haben insbesondere die Einläufer und den Kreis schlecht verteidigt. Auch Andersson hat getroffen wie er wollte.

    Und im Angriff sind viele Anspiele an den Kreis nicht angekommen und klarste Chancen nicht verwandelt worden.

    Eigentlich hätte Berlin höher gewinnen müssen, wonach es ja auch aussah. Die Löwen konnten am Ende noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

    Das klingt jetzt alles negativer als es wirklich wahr; die Löwen sind, auch wegen den Verletzten, im Augenblick nicht stärker.

    Ich bleibe bei meiner Meinung, dass die Löwen um Platz 5 spielen.

  • Wenn ich sehe, wie da teilweise die Bälle wegeworfen werden, habe ich ja noch Hoffnung für die SG....:-)


    Da wäre mir aber eine Berliner Niederlage lieber gewesen....

    Bälle wegwerfen können wir aber auch ganz gut, oder Torwart anwerfen oder 7m verwerfen.


    Zum Spiel: Habe nur die 2. Hälfte gesehen und da war es schon ein deutliches Plus bei den Füchsen in allen Belangen, das Spiel der Löwen wirkte verkrampft und den Milo heben die ma richtig warm geworfen.

  • Bälle wegwerfen können wir aber auch ganz gut, oder Torwart anwerfen oder 7m verwerfen.

    Klar, aber wir sind nicht Tabellenführer...


    Berlin dann doch recht souverän. So langsam "festigt" sich das Tabellenbild. Da haben die Haupstädter doch tatsächlich alle Karten in der Hand, auch wenn ohne Gidsel ihr Spiel komplett zusammen bricht....;-)

Anzeige