Der SC Magdeburg-Thread

  • Und punktuell Kritik oder auch mal Unverständnis zu äußern über Spielanteile und (Nicht )Verlängerung und Laufzeiten, dazu soll doch dieses Forum sicher auch dienen.

    Ja, mache ich ja auch ... bin sauer über den Einsatz von PW im letzten Spiel ... ABER bitte nicht mit diesen Attributen:

    "Mutter aller Rentenverträge"

    "Magdeburger Kind mit Bart in den Ruhestand zu schicken,"

    "der weiße Elefant steht noch 4,5 Jahre im Raum."


    Sorry, das ist unterste Schublade!

  • Ok, dann mit Niveau formuliert:


    PW20 ist hier ein Schatten seiner selbst.

    #FreeHodenSchlagSünder

  • Das Problem für Weber ist letztlich, dass er in der leistungsstärksten Phase des SCM seit über 30 Jahren eben mit denen verglichen wird, die ebenfalls für seine Position in Frage kommen.


    Das war mit Mika schon "schwierig" wo Weber mutmaßlich noch den Vorteil bei Wiegert genoss, dass er der vermeintlich ballsicherere Spieler war und deshalb den Vorzug erhielt. Ich gehe davon aus, dass die meisten sich hier einig sind, wer da in dem Vergleich trotzdem der bessere Offensivhandballer ist und letztlich ließ sich das bei vergleichbaren Einsatzzeiten auch statistisch belegen.


    Jetzt kam mit Smarason ein unerwarteter Glücksgriff und auch wenn es nur eine eigentlich angekündigte Zwischenlösung war, muss man drüber reden dürfen, dass es mehr als sinnvoll ist, ihn weiter zu behalten, um die Mannschaft qualitativ breiter als geplant aufstellen zu können.


    Sollte der lange Vertrag von Weber dazu führen, dass man auf diesen Glücksgriff nicht flexibel reagieren kann oder reagieren will, dann ist das Perlen vor die Säue werfen.


    Dass der Verein durchaus dazu gewillt ist, hat ja das Beispiel Bergendahl gezeigt, den ebenfalls eine Verletzung zu uns gebracht hat.


    Würde mit Smarason verlängert werden, ist es auch recht objektiv, zu sagen, dass das für Weber eine größere Auswirkung hätte als für Damgaard. Mika war sowieso schon nur die Nummer 2. Smarason bringt aber neben der gewünschten Ballsicherheit, für die Weber eben den Vorrang bekommen hat, auch Torgefahr und Abwehrskills mit.


    Letztlich hat auch Damgaard im Gegensatz zu Weber die besseren Fähigkeiten, um in einem 1:1-Kontakt noch Tore zu machen. In dem Arm stecken noch sicherlich 2 Jahre, um bei Gegnerkontakt doch noch ein Tor zu schaffen. Weber ist eben eher noch ein Typ Richtung Shooter, der aber im System Wiegert nicht gefragt ist und dem die Erfüllung seiner taktisch gegeben Aufgaben nicht wirklich entgegen kommt.


    Man könnte ja auch die These in den Raum stellen: Weber arbeitet mannschaftsdienlich die an ihn gestellten Aufgaben ab, selbst wenn diese seinen eigenen Möglichkeiten nicht zugute kommen. Die besseren Spiele hat er dann, wenn er sich gefühlt auch mal hier und da ne Freiheit nimmt. Es wird dann fahrig, wenn er zwanghaft bestimmte Sachen probiert oder wiederholt.


    Das würde durchaus auch ins Gesamtbild seiner Bevorzugung und der Vertragslaufzeit passen. Wiegert scheint auch ein sehr loyaler Charakter zu sein, der Mannschaftsdienlichkeit etc. entsprechend dankt.


    Auf Leistungsebene betrachtet, ist Weber eben aktuell der Rechtshänder im Rückraum, der "statistisch" mit seiner in den letzten Monaten gezeigten Spielweise am wenigsten Einfluss haben würde.


    Selbst Mika als Hop-oder-Top-Spieler dürfte am Ende des Tages ein besseres Tore-/Ballverlust-Verhältnis haben als Weber und das spricht eben nicht für Weber.


    Der Vertrag bis 2028, den er verständlicherweise sicherlich dankend angenommen hat, macht es eben für seine Reputation unter den Fans nicht einfacher. Nach außen wirkt eben nicht, wie gut er die Vorgaben des Trainers umsetzt, sondern was am Ende seiner Ballbeteiligungen am Ende zählbares bei raus kommt und aus Zuschauersicht ist das ein Bremsen der potentiellen Angriffswucht.


    Eigentlich kann man Weber doch mit Steinert vergleichen. Physisch durchaus robuste Spieler, die eher über Fernwürfe agieren als im 1:1. Beide profitieren letztlich nicht von Wiegerts System. Anders als Steinert muss Weber aber einen Weg gefunden haben, bei Wiegert Punkte zu sammeln. Qualitativ unterscheiden sie sich kaum und sind für deutsche Handballer durchaus gehobenes Regal aber keine Spieler, die auf international hohem Niveau konstant einen Unterschied machen könnten. Hätte man Weber analog zu Steinert nicht gehalten, wäre es kaum ins Gewicht gefallen. Selbst Alfred, der sicherlich eher den Spielertypus physischerer Rückraumschütze bevorzugt, gibt ja letzten Endes Weber kaum Vertrauen... und da fallen einem nicht viele Spieler auf RL/RM ein, die bei einem deutschen Topclub ähnliche Spielanteile bekommen.

  • Menno so kurz in der Erinnerung?


    hlp: "die Fakten sieht jeder Blinde jeden Spieltag, blockiert einen Kaderplatz und verhindert damit eine mögliche Verstärkung"

    Sag doch mal was zu Webers Leistungen, nur mal so, weil es auch dazu gehört.

    Dann sage ich es noch mal anders. Dann wird es vielleicht deutlicher.

    Es wird ein Kaderplatz bis 2028 blockiert, weil der Vertrag vom Verein so gemacht wurde. Schuld beim Verein, nicht beim Spieler.

    Das klingt für mich anders als der eine nimmt dem anderen was weg. Das klingt mehr nach Sandkasten.

    Es geht nicht gegen Weber, auch wenn das so klingen mag, es geht mir um eine Fehlentscheidung des Vereins.

    Im Vergleich zu anderen mit langen Verträgen ist Weber nun mal kein Leistungsträger und wenn das Bashing ist, dann bashe ich eben.

    Leistungsträger blockieren keinen Kaderplatz, weil sie eben Leistungsträger sind und wer das nicht ist, steht einer Verbesserung im Wege, rein faktisch, nicht gegen die Person, aber die Person ist nun mal da, hingesetzt hat sie aber der Verein.

    Ich sage es noch mal, bei Meister wird es als normal angesehen, dass er gehen muss, bei Jensen auch, bei Weber hat sich keiner gefreut, dass der einen Vertrag bis 2028 bekommen hat und jetzt darf man nix mehr sagen, weil er nun mal da ist, aber der schwächste Spieler im Kader mit dem längsten Vertrag ist???

    Irgendwie kapiere ich das nicht.

    Der User Stiflers Mutti hat kürzlich was gesagt, dass man doch liebend gern eine geile Leistung von PW abfeiern würde und das war das beste, was der je gesagt hat, es steht für mich also nachwievor nur eine einzige Frage im Raum.

    Darf man einen Spieler wegen seiner Leistung kritisieren oder nicht?

    Die Vertragslaufzeit und daraus evtl. erwachsende Folgen gehen auf den Club, nicht auf den Spieler.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

  • Ok, dann mit Niveau formuliert:


    PW20 ist hier ein Schatten seiner selbst.

    Er muß schon irgendetwas haben,derPW20. Irgendwas,was wir hier alle nicht wissen. Es wurde ja alles schon alles angesprochen und diskutiert . Fakt ist doch auch,daß Alfred auf ihn steht und jeder weiß,daß wir mit PW20 nicht unbedingt Europameister werden.zumal er gerade aus einer Verletzung kommt. Da würden ein Mappes oder Kneule als Bsp echt einen Mehrwert der Nati geben. Und wenn Smarason weg ist und wir weinen ihm in der nächsten Saison hinterher,dann haben wir die gleiche Situation wie vor ein paar Wochen bei Kai. Nur ändern können wir es auch nicht. Nur hoffen,daß Gisli wieder der alte wird und die anderen Granaten im Rückraum gesund bleiben.


    Und wenn Matze vielleicht selber nicht mehr will und noch zwei Jahre in Frankreich o.ä.spielen will ? Warum nicht .Danach kommt er zurück und bekommt hier einen Job bei seinem Herzensklub.


    Warten wir es ab,heute Abend kommt ja eventuell etwas Claarheit in das Ganze.

  • Ich verstehe auch nicht, warum man Weber einen Vertrag bis 2028 gegeben hat und das man mit Lagergren bis 2028 (von 2026) verlängert hat.

    Aber bei den Leistungen erfüllt Lagergren seine Aufgaben, gerade als es bei Omar Ingi Magnusson noch nicht so lief.

    Weber spielt im Augenblick so schlecht, wie ich ihn vorher nicht gesehen habe.

    Es wäre bitter, wenn man Smarason keinen neuen Vertrag anbietet weil man keinen Kaderplatz hat. Und wer sagt, dass Lagergren bis 2028 seine Leistung bringt? Er wird auch nicht jünger!

    Dennoch hört man selten, dass die Vereinsführung die Verträge verlängert hat. Nicht Lagergren oder Weber haben diese Situation verursacht, sondern der Geschäftsführer Sport (ist das richtig so?) wollte die beiden Verträge verlängern.

    Wahrscheinlich weil er langfristig plant.

    Ich denke nicht, dass man mit Musche ebenfalls bis 2028 verlängert; wahrscheinlich 1 eher ein Jahr.

    Aber wenn Smarason nicht verlängert, kann das auch andere Gründe haben.

    Es ist schon toll, welche Mannschaft Wiegert in den letzten Jahren zusammengestellt hat. Aber aus heutiger Sicht sind diese beiden Entscheidungen nicht seine Besten.

    Aber vielleicht kommt durch neue Sponsoren genug Geld herein, dass man es sich leisten kann Weber und Lagergren in den nächsten Jahren auf die Tribüne zu setzen und dann stärkere Spieler zu verpflichten.

  • Die Fragen bei Lagergren sind doch, welcher RR passt für den Preis perspektivisch im Horizont bis 2028 besser zum Wiegertschen System?


    Die hochgehandelten Mem, Dushebajev und Co kommen sicher nicht als Nr. 2

    Leute wie zB Viggo Kristjansson oder Martinovic sind anderswo Nr.1 bzw. keine besonders guten Abwehrspieler.


    Bei PW20 glaube ich, dass Wiegert zum Zeitpunkt der Verpflichtung einen torgefährlichen BackUp für den Atemlosen im Kopf hatte. Die Verlängerung bis 2028 erschließt sich eigentlich nur damit, dass das Vertragsbudget über die Laufzeit gestreckt wurde und PW20 jmd. ist, der die Trainingsintensität aller extrem bereichert.

  • Das mit der Verlängerung der Vertragslaufzeit eine Reduktion der monatlichen Bezüge einhergehen, kann ich mir zb bei Albin gut vorstellen. Er macht seine Sache hervorragend und ist ne gute #2. Insofern passt er perfekt ins Team. Gleichwohl ist da natürlich zu fragen, warum man bereits jetzt den ursprünglich bis 2026 laufenden Vertrag um 2 weitere Jahre verlängert hat.


    Und kommt zumindest für meine Phantasie eigentlich nur der Deal längere Laufzeit gegen geringeres monatliches Salär in Frage.

    woo woo woo - you know it, bro

  • Ok, dann mit Niveau formuliert:


    PW20 ist hier ein Schatten seiner selbst.

    ... und blockiert dennoch einen Kaderplatz für mögliche Verbesserungen.


    Das ist nun einmal der aktuelle Stand. Ob dieser Zustand nun aufgrund der Vertragslaufzeit bis 2028 so bleibt oder sich aufgrund von Vertragsklauseln oder gar einer sportlichen Weiterentwicklung ändert, ist Lesen im Kaffeesatz.


    Mit etwas Stochastikwissen jedoch kann man sich berechtigt etwas Sorgen machen aufgrund der unnötig langen Laufzeit.


    Dass hier jeder Satz vor political correctness strotzen sollte, wäre mir ebenso neu. Zudem verlangt hier niemand, auf jeder Position einen Claaren zu haben. Wäre mir im Tor auch zu dünn, da bin ich von der aktuellen Besetzung nämlich mittlerweile überzeugt. Aber momentan geht's ja auch eher darum, dass man auf einer bestimmten Position keinen Claar sondern einen überzeugenden Smarason halten kann. Wenn dies aufgrund eines langfristigen Vertrags eines Mitläufers scheitern sollte, wäre das, unabhängig vom Namen Weber, immer eine bescheidene - aber in dem Fall auch selbst herbeigeführte - Situation. Ende der Geschichte.

  • Das "blockiert eine Kaderplatz" ist quatsch. Es steht nirgendwo, daß ein Kader nur aus 16 Spielern bestehen darf. Man kann bei dem Pensum auch davon ausgehen, daß immer mind. 1-2 Spieler nicht einsatzfähig sind und finanziell dürfte es im Moment auch nicht das große Problem sein.

    OK, langfristig würden dann Einsätze von Youngsters bei der ersten Mannschaft fast rausfallen, aber ein breiter Kader hilft halt auch, daß dann mal jemand der leicht angeschlagen ist pausieren kann.

    Das Problem ist eher Leute auf dem Niveau zu finden, die auch mal bereit sind in die zweite Reihe zu treten.

    Diese Einsatzzeiten könnten bei Smarason eher das Problem sein, aber mal abwarten was da heute Abend passiert.

  • ...Es ist schon toll, welche Mannschaft Wiegert in den letzten Jahren zusammengestellt hat. Aber aus heutiger Sicht sind diese beiden Entscheidungen nicht seine Besten...

    Jo sehe ich ähnlich. Bei Albin könnte ich noch insoweit mitgehen, dass Benno insgesamt den bestehenden Kader langfristig (bis 28 :hi:) halten will oder sogar wird. Das würde bedeuten, dass auch mit den Leistungsträgern in absehbarer Zeit verlängert wird.


    Die Verlängerung von Weber bis 28 war ja früher und die hatten damals schon wenige verstanden oder meisten hier nicht verstanden. Wobei da ja noch die Hoffnung auf Besserung bestanden haben könnte (es wird schon, er kommt noch, noch etwas Eingewöhnung, aber dann). Aber nachdem, was ich bisher gesehen habe und was die nakten Zahlen (Statistik) hergeben, kann man die Hoffnung getrost begraben. Er passt leider nicht zum Spielstil des Teams. Und wenn man Benno zu Recht hervorragende Arbeit als Trainer und GF Sport bescheinigen kann, darf man diese Verlängerung auch zu Recht kritisieren. Was ich aber gar nicht verstehe, sind die vielen Spielminuten, die Weber trotz allem vom Trainer bekommt. Dies schwächt das Offensivspiel enorm. Man konnte immer wieder sehen, dass der Spielfluss stockt, die Anzahl der technischen Fehler zunimmt und Angriffe ohne wirklichen Torabschluss verpuffen (auch, weil der Arm der Schiris kam). Auch die vom Anonymen erwähnte Ballsicherheit kann ich bei Weber nicht sehen. Im Gegenteil, er verliert deutlich mehr Bälle, als Damgaard neben das Tor wirft. Wer anderer Meinung ist, darf gerne ein Blick in die Statistiken der HBL werfen, insbesondere auf die Anzahl technicher Fehler. Dagegen war Benno bei Spielern wie Steinert, Kuzmanowski, Kalarasch deutlich weniger zimperlich. Die wurden schnell wieder "aussortiert", hatten also keine Zukunft beim Club. Der Meischti kann auch ein Lied davon singen. Als Spieler immer geliefert, wenn er gebracht wurde und trotzdem kaum noch Spielminuten bekommen, als die anderen beiden KM wieder spielfähig waren. Klar mögen Sauger und Oscar im Gesamtpaket besser sein, aber Meister auf der Platte brachte keinen Einbruch in der Teamleistung. Die Diskussionen um Weber würden sicher abnehmen, wenn bei ihm ne Leistungssteigerung kommen würde oder seine Spielzeit deutlich reduziert wird. Was die Teamleistung betrifft, ist er von den 6 Rechtshändern für RL/RM der Spieler, auf den man am ehesten verzichten könnte. Wenn ich mich nicht täusche, hat der SCM immer dann am besten performt, wenn er nicht spielen konnte.


    Smarason passt allerdings perfekt ins Spielsystem. Ganz ketzerisch würde ich sogar sagen, zusammen mit dem Claaren und OIM performt unser Rückraum am besten. Wenn die Möglichkeit besteht (also finanziell und der Spieler auch will) sollte der Club ihn unbedingt halten. Selbst wenn dann ein anderer Spieler auf der Bank oder dahinter Platz nehmen müsste.


    Und noch ein Wort zu den Einwürfen, man wüßte ja nicht, was vertraglich konkret geregelt ist. Das ist claar, aber die Spieler haben einen Arbeitsvertrag als Handballspieler und nicht als zukünftiger Mitarbeiter der Geschäftsstelle oder sonstwas. Und genau darauf bezieht sich doch die Kritik der langen Vertragslaufzeiten von Weber und Lagergren.

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)

    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)

    "Der gößte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant" (Hoffmann von Fallersleben)


    AC/DC - Kick You When You're Down

    KALEO - I Walk on Water

    DOROTHY - Gifts From The Holy Ghost

  • Danke, da kann ich in vielen Punkten folgen und weil es eben eine Kritik an den Entscheidungen der sportlichen Leitung ist, die hier vorgetragen wird, ist es kein "gebashe" gegen die Spieler oder gar die Menschen. Das würde ich gern noch mal hervorheben. Diese Kritik muss sagbar sein, ohne dass sie mit Begriffen wie "ekelhaft" belegt wird.

    Inhaltlich würde ich zwischen Weber und Lagergren noch mal deutlich unterscheiden, da der eine eben gerade die Erwartungen (über-)erfüllt und der andere nicht. Ob das so bleibt weiß man nicht und sollte Lagergren vielleicht in ein oder zwei Jahren leistungsmäßig abfallen, wird die Kritik an der langen Vertragslaufzeit ganz sicher aufploppen.

    Was ich in Bezug auf die Lagergren-Verlängerung noch mal andenken würde, wäre die Position insgesamt. Möglich wäre auch, dass es hinsichtlich OIM Begehrlichkeiten gibt und der Club Sorge oder Gewissheit hat, dass OIM absehbar geht. Dann wäre die Kontinuität über Lagergren auf RR abgesichert. Das scheint für Benno wichtig zu sein und könnte diese Entscheidung zumindest erklären.

    Dass man mit Janus den besseren Weber als Notlösung verpflichtet hat, ist fast schon tragisch. Ob man allerdings den Handlungsspielraum hätte, ihn zu halten und er das auch wollen würde, weiß man gar nicht. Dass man ihm keine Perspektive bieten kann, weil die Position im Kader langfristig blockiert ist mag valide sein, reduziert die Entscheidungsfindung allerdings auf nur einen einzelnen Teilaspekt.

  • Danke, da kann ich in vielen Punkten folgen und weil es eben eine Kritik an den Entscheidungen der sportlichen Leitung ist, die hier vorgetragen wird, ist es kein "gebashe" gegen die Spieler oder gar die Menschen. Das würde ich gern noch mal hervorheben. Diese Kritik muss sagbar sein, ohne dass sie mit Begriffen wie "ekelhaft" belegt wird.

    Inhaltlich würde ich zwischen Weber und Lagergren noch mal deutlich unterscheiden, da der eine eben gerade die Erwartungen (über-)erfüllt und der andere nicht. Ob das so bleibt weiß man nicht und sollte Lagergren vielleicht in ein oder zwei Jahren leistungsmäßig abfallen, wird die Kritik an der langen Vertragslaufzeit ganz sicher aufploppen.

    Was ich in Bezug auf die Lagergren-Verlängerung noch mal andenken würde, wäre die Position insgesamt. Möglich wäre auch, dass es hinsichtlich OIM Begehrlichkeiten gibt und der Club Sorge oder Gewissheit hat, dass OIM absehbar geht. Dann wäre die Kontinuität über Lagergren auf RR abgesichert. Das scheint für Benno wichtig zu sein und könnte diese Entscheidung zumindest erklären.

    Dass man mit Janus den besseren Weber als Notlösung verpflichtet hat, ist fast schon tragisch. Ob man allerdings den Handlungsspielraum hätte, ihn zu halten und er das auch wollen würde, weiß man gar nicht. Dass man ihm keine Perspektive bieten kann, weil die Position im Kader langfristig blockiert ist mag valide sein, reduziert die Entscheidungsfindung allerdings auf nur einen einzelnen Teilaspekt.

    Hier werden sehr viele Bauchschmerzen bekommen , wenn OIM gehen würde und Lagergren auf einmal die Nr 1 wäre !

    Lagergren ist ein guter Spieler, eine Top Alternative auf RR .

    Aber als Nr 1 kann ich ihn mir bei einem absoluten Spitzenclub wie Magdeburg nicht vorstellen

  • Allerdings wäre Lagergren ein eingespielter Pfeiler im System, was schon ein immenser Vorteil wäre gegenüber einem möglichen neuen RR. So hätte dieser Zeit im System anzukommen.

    woo woo woo - you know it, bro

  • Hier werden sehr viele Bauchschmerzen bekommen , wenn OIM gehen würde und Lagergren auf einmal die Nr 1 wäre !

    Lagergren ist ein guter Spieler, eine Top Alternative auf RR .

    Aber als Nr 1 kann ich ihn mir bei einem absoluten Spitzenclub wie Magdeburg nicht vorstellen

    Spieler kommen und Spieler gehen. Irgendwann hören sie auch einfach auf. Das gehört im Profisport ganz einfach dazu und schließlich kann man auch nicht ewig Leistungssport betreiben. Also das OIM irgendwann mal weggeht, ist doch claar. Unabhängig davon, ob andere Vereine Begehrlichkeiten haben oder nicht. Vielleicht hört er auch einfach auf.


    Aber Bennet Wiegert hat als Trainer und GF Sport den SCM in die Spitze des Handballs geführt und ist gerade dabei, den Club dort auch langfristig zu etablieren. SuperGlobus, Meisterschaft, SuperGlobus, Vizemeisterschaft, CL und SuperGlobus waren so die Erfolge der letzten Saisons. Davor zweimal dritte Plätze in der Meisterschaft und EL-Sieg. Seit Beginn als Trainer mit dem Pokalsieg hatte er einen Plan und diesen dann umgesetzt. Da wird er schon wissen, wie und mit wem er einen freien Kaderplatz auffühlt. Auch wenn er schon mal daneben lag. Die Ausnahme bestätigt die Regel :hi:

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)

    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)

    "Der gößte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant" (Hoffmann von Fallersleben)


    AC/DC - Kick You When You're Down

    KALEO - I Walk on Water

    DOROTHY - Gifts From The Holy Ghost

  • Den Aspekt, den Tobi75 eingebracht hat, finde ich sehr interessant und wenn man weiß, wie Benno tickt, auch sehr plausibel. OIM war lange verletzt, irgendwo tauchte auch mal das Gerücht vom möglichen Karriereende o.ä. auf. Albin wurde ja von Benno seinerzeit geholt und wenn man ehrlich ist, ging mit ihm zum ersten Mal Bennos Konzept sichtbar auf. Die Verlängerung könnte tatsächlich eine Absicherung für mehrere Eventualitäten sein. Wer weiß, ob nicht noch vor 2028 das Duo auf RR Usinc/Lagergren heißt.

    Konstatieren muss man tatsächlich, dass Musche/Weber die zwei Personalien sind, die, zumindest für Außenstehende, bei Vertrags- und Einsatzzeit nicht nachvollziehbar erscheinen und irgendwie auch nicht zu Bennos sonstigem Umgang mit Spielern passen, die nachweislich (statistisch) unterperformen.


    Für immer erster deutscher Championsleaguesieger!


    Magdeburg ist Handball, Handball ist Magdeburg. So ist das! (J.Abati)

  • Heute auf Seite 3 in des Volkes Stimme ein großer Bericht zum 70. Geburtstag des besten Torwarts seiner Zeit und einem der besten aller Zeiten. Herzlichen Glückwunsch Wieland Schmidt!

    Nur das große Foto soll aus 1986 sein, was ich bei dem Trikot nicht so recht glauben kann.


    Für immer erster deutscher Championsleaguesieger!


    Magdeburg ist Handball, Handball ist Magdeburg. So ist das! (J.Abati)

  • Das muss ein Foto aus der Nachwendezeit sein, mit Werbung auf der Brust. Das gab's in der DDR nicht!


    Aber ansonsten: Schöner Beitrag!

    Mit freundlichen Grüßen aus MD
    Thomas

  • Das muss ein Foto aus der Nachwendezeit sein, mit Werbung auf der Brust. Das gab's in der DDR nicht!


    Aber ansonsten: Schöner Beitrag!

    Das stimmt nicht. Ich kann mich noch an den Minol Pirol und Tausend Teledingsda und baden mit Badusan erinnern.


    Den Betrag konnte ich leider noch nicht lesen. Ich warte noch auf ne Fotokopie per WhatsApp. Aber gut, alte Männer schlafen mitunter länger :hi:

    "Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. LAUT." (Coco Chanel)

    "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" (Gandhi)

    "Der gößte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant" (Hoffmann von Fallersleben)


    AC/DC - Kick You When You're Down

    KALEO - I Walk on Water

    DOROTHY - Gifts From The Holy Ghost

Anzeige