Olympische Spiele 2020 (Männer)


  • Heýmann, Weinhold, Wiede, Wienczek und Pekeler sind alle Teil des 19er Kaders
    3 müssen aus diesen 19 noch gestrichen werden
    Wenn man so auf die Rückkehrer schaut, würde ich mal sagen Gislason schöpft aus dem Vollen


    Mal schauen wie dieses Team dann Mitte März in Berlin performt!


  • Das war doch absehbar, dass die Kieler wieder dabei sind. Auch etwaige Überraschungen sind nicht vorhanden (z.B. Gensheimer zu Hause lassen). Golla hat aufgrund der Tatsache vorne und hinten einsetzbar zu sein wohl den größeren sportlichen Wert als Kohlbacher. Leute wie Böhm hätte man nach seiner WM-Form auch nicht unbedingt mitnehmen dürfen, scheint aber wichtig für die Teamchemie zu sein.
    Reichmann ist verletzt, dafür kommt dann (Good Bye Johnny) Groetzki
    Auch Wolf wurde wieder berücksichtigt. Heymann ersetzt Michalczyk.


    Es muss schon alles zusammenlaufen, dass der Kader mindestens 2 Siege einfährt, zumal es der Spielplan so mit einem gemeint hat, direkt von Anfang an gefordert zu sein und den vermeintlich stärksten Gegner (Schweden) zu haben.

  • Mich überrascht ein wenig, dass Lemke gar nicht im 19er Aufgebot ist.


    Die Nominierungen sind halt keine Experimente. Nach aktueller Form wäre es dort für einige Knapp, auch wenn sich auf dem Positionen LA und RL wenig Konkurrenz so zeigt, dass es reicht um die Formschwachen Kühn und Gensheimer zu gefährden.


    Dass dann Heinvetter als 3. TW nicht gestrichen wird für Klimpke spielt dabei auch keine Rolle.

  • Mich überrascht fast ein wenig mehr das Heinevetter sich dass nach der WM nochmal antut. Er hat, so mein Eindruck, deutlich von A.G. aufgezeigt bekommen wie wenig er benötigt wird und trotz schwacher Leistungen von Wolff praktisch keine Spielzeit gehabt. Dank Klimpke, Birlehm etc. (und auch seines eingenen Alters) ist ja auch die perspektive in der Nati endlich...

  • Mich überrascht ein wenig, dass Lemke gar nicht im 19er Aufgebot ist.


    Die Nominierungen sind halt keine Experimente. Nach aktueller Form wäre es dort für einige Knapp, auch wenn sich auf dem Positionen LA und RL wenig Konkurrenz so zeigt, dass es reicht um die Formschwachen Kühn und Gensheimer zu gefährden.


    Dass dann Heinvetter als 3. TW nicht gestrichen wird für Klimpke spielt dabei auch keine Rolle.


    Weil du Lemke bei 3 Spielern, die alle Innenblock spielen und auch im Angriff eingesetzt werden können, entbehrlich ist, noch dazu bei insgesamt nur 3 Spielen. Außerdem haben ihn seine Leistungen als Melsungen Abwehrchef zuletzt auch nicht gerade in den Fokus gerückt.


    Heinevetter ist als Typ so eine Marke, dass er bei den gegnerischen Schützen Angst verbreiten kann, wenn er streaky geworfen wird.

  • Mich überrascht fast ein wenig mehr das Heinevetter sich dass nach der WM nochmal antut. Er hat, so mein Eindruck, deutlich von A.G. aufgezeigt bekommen wie wenig er benötigt wird und trotz schwacher Leistungen von Wolff praktisch keine Spielzeit gehabt. Dank Klimpke, Birlehm etc. (und auch seines eingenen Alters) ist ja auch die perspektive in der Nati endlich...

    Spätestens nach Olympia, so denn man sich qualifiziert, kommt der Umbruch und ich vermutet auch, ohne A.G.

  • Vorneweg, ich finde diesen Kader wirklich nicht zukunftsweisend und in Teilen richtig schlecht zusammengestellt!


    Mal davon ab, dass ich Paul Drux nicht als klassischen HL sehe, da er aus dem RR zu wenig Torgefahr ausstrahlt, sondern mehr ein Durchbruchspieler ist. Hier ist er m.E. besser auf der Mitte aufgehoben. Aber mit den Personalien Heymann und Kühn (ich denke Böhm wird bei diesem Turnier den Michalczik machen), haben wir die typische altdeutsche Wurfkuh dabei. Ist denn der DHB mit seinem "überragenden Sichtungssystem inkl. Eliteförderung" nicht in der Lage einen HL auszubilden bzw. zu finden, der ballern und 1:1 gehen kann? Und da haben wir noch gar nicht über das Kleingruppenspiel mit dem Kreis gesprochen, wie das ein Magnusson vom SCM mit 186cm Körperlänge gestern zelebriert hat! Ok, der Mittelblock von Melsungen aht ihn vermutlich gar nicht gesehen, weil er unter dem Radar läuft! Es müssen nicht immer die großen Spieler sein, aber das dauert vermutlich noch einige Jahre, bis der DHB das auch erkennt. Einen Lukas Stutzke hätte ich mir gewünscht, der hat Dynamik und kann auch mal von hinten feuern.


    Ja, ich weiß, dass Uwe Gensheimer der Kapitän dieser Mannschaft sein soll, aber auch er hätte es nach den letzten Turnierleistungen mal verdient, seinem Körper einen Pause zu geben. Vielleicht kommen dann ja Körper und Geist wieder überein und zeigen danach mal gemeinsam Leistung.


    Bein den Torhütern bin ich auch etwas ratlos, was das jetzt soll. Wieviele Minuten hat Heinevetter bei der WM gespielt? Genau, laut diesem Artikel 34 Minuten nach 4 Spielen 301 Moved Permanently ! Dann kann auch diese Personalie in meinen Augen mit einem Perspektivspieler wie z.B. Klimpke besetzt werden, der ja nun auch nachgewiesen hat, dass er seinen Job versteht.


    Das ganze ist für mich ein "immer weiter so, Bob Hanning sieht hier ja Goldpotential". Ich wünsche dem deutschen Team alles Gute und hoffe nur das beste, allein mir fehlt der Glaube, warum jetzt alles besser werden soll. Natürlich sind die Kieler eine echte Verstärkung, aber halt leider nicht auf der linken Angriffsseite und die gehört nunmal auch dazu.

    Das Erste, was ein Kind lernt, ist gegen den Ball zu treten! Wenn es intelligent ist, nimmt es ihn später in die Hand !!!


    Die Wissenschaftler haben herausgefunden..... und sind auch wieder reingekommen :)


    Politiker sind wie Windeln, man sollte sie oft wechseln, und aus den gleichen Gründen! (Mark Twain)

  • Mich überrascht ein wenig, dass Lemke gar nicht im 19er Aufgebot ist.


    Die Nominierungen sind halt keine Experimente. Nach aktueller Form wäre es dort für einige Knapp, auch wenn sich auf dem Positionen LA und RL wenig Konkurrenz so zeigt, dass es reicht um die Formschwachen Kühn und Gensheimer zu gefährden.


    Dass dann Heinvetter als 3. TW nicht gestrichen wird für Klimpke spielt dabei auch keine Rolle.


    In der Verfassung, in der sich Lemke befindet, hat er nichts, aber auch gar nichts zu suchen in der Nationalmannschaft.

  • heymann geht eher zu oft ins 1:1 als zu wenig - das wurde in der vergangenheit auch kritisiert. was ihn aber besonders auszeichnet ist sein kleingruppenspiel mit dem kreis (in person von kozina). dein kommentar dazu verwundert mich deswegen..


  • Das war doch absehbar, dass die Kieler wieder dabei sind. Auch etwaige Überraschungen sind nicht vorhanden (z.B. Gensheimer zu Hause lassen). Golla hat aufgrund der Tatsache vorne und hinten einsetzbar zu sein wohl den größeren sportlichen Wert als Kohlbacher. Leute wie Böhm hätte man nach seiner WM-Form auch nicht unbedingt mitnehmen dürfen, scheint aber wichtig für die Teamchemie zu sein.
    Reichmann ist verletzt, dafür kommt dann (Good Bye Johnny) Groetzki
    Auch Wolf wurde wieder berücksichtigt. Heymann ersetzt Michalczyk.


    Es muss schon alles zusammenlaufen, dass der Kader mindestens 2 Siege einfährt, zumal es der Spielplan so mit einem gemeint hat, direkt von Anfang an gefordert zu sein und den vermeintlich stärksten Gegner (Schweden) zu haben.

    Das die Kieler dabei sind, war anzunehmen, ob man auf sie setzen kann, sollte die Quali geschafft werden und Olympia stattfinden, weiß ich nicht, da wäre ja wieder die Problematik der wochenlangen Abwesenheit von daheim, Ob man sie braucht und das Team dadurch stärker wird, ist auch fraglich, wenn sie nur mit halbem Herzen dabei sind. Aber wir werden es sehen. Auf Lemke zu verzichten ist völlig in Ordnung, auch bei den Torhütern hätte eine Änderung nicht geschadet, egal auf welchen TW verzichtet worden wäre. Und ich hätte nichts desto trotz nochmal mit Firnhaber einen Versuch gestartet

  • Der auf Nummer sicher Kader kann wohl kaum überraschen. Ein Umbruch zur Olympiaquali würde niemand wagen.


    Und was die 3 Kieler betrifft, ist Tokio schon was anderes.
    Bis dahin sollten ja wohl selbst in Deutschland viele geimpft sein und es ist Sommer und wohl kaum der Höhepunkt einer Welle mit Lockdown. Da ist die Sache mit der Kinderbetreuung ganz anders.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Ich finde auch, dass Heymann alles andere als die klassische Wurfkuh ist und setze daher auf ihn ganz besonders große Hoffnungen für die Zukunft.


    Absolut richtig. Er hat auch ein Auge für die Mitspieler, sowohl für den Kreis, als auch für die Außen auf beiden Seiten. Außerdem steht er schon recht gut in der Abwehr.

  • Golla hat ihn überholt und kann sowohl Abwehr als auch Angriff. Habe ich eigentlich erwartet und auch erhofft.

    So ist es. Kohlbachers Offensive Stärke kann seine Defensive leider nicht ausgleichen und er bietet somit einfach keinen Mehrwert. Die anderen 3 sind Top-Deckungsspieler und offensiv auch zu gebrauchen. Somit logische Wahl Golla vorzuziehen.


    Kohlbacher hat sich das bisschen selber verbaut. Spielt ja soweit ich das mitbekomme mittlerweile gar keine Abwehr mehr.

  • Die Diskussion gab es hier schon nach der WM und auch im RNL Thread, dass Kohlbachers nicht mehr in der Abwehr eingesetzt werden, ihm die NM kostet.
    Ähnlich ergeht es ja gerade Lukas Nilsson bei Schweden.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Um die Qualität in der Nati zu heben sollte man versuchen Leute wie Kühn, Drux und Wiede nicht mehr als unersetzlich anzusehen. Ich würde Wiede z. B. aktuell hinter Häfner, Weinhold und auch Schmidt sehen. Böhm habe ich gerade nicht auf dem Schirm, aber hat der nicht gerade aufsteigende Form? Ansonsten in der Form der WM hat der auch in der Nati nix verloren. Wenn man den Fokus auf die stabilst mögliche Abwehr legt ist Kohlbacher auch raus. Ohne Schmid ist er vorne auch nur max. 75 % wert.
    Meinetwegen kann Gislason den Namen nach aus dem vollen schöpfen, aber auf keinen Fall was die Form oder Verfasssung angeht. Außerdem hat es ja der Alfred mit der Nutzung des ganzen Kaders auch nicht so. Es spielen eh nur die 1. Sechs und wechseln kann man högschdens mal den TW. Also ist es umso wichtiger, dass die 1. Sechs auch die richtigen sind.

    Die Bmigos!!! "In meiner Hose wohnt ein Iltis"!!!
    Die kulturelle Evolution ist lamarckisch und sehr schnell, während die biologische Evolution darwinistisch und normalerweise sehr langsam ist. -> Edward O. Wilson!

Anzeige